Ölziehen, Ölspülen

Definition
Reinigungsmethode für den Mundinnenraum.

Ursprung
Seinen Ursprung hat das "Ölziehen" im Ayurveda, wo Ölanwendungen wichtiger Bestandteil von Reinigungsprozessen sind.

Methode
Man nimmt jeden Morgen vor dem Zähneputzen einen Esslöffel helles Speiseöl (z. B. Sonnenblumen- oder Sesamöl) ein und spült das Öl etwa zehn Minuten im Mundraum hin und her, bis das Öl weißlich wird. Das Öl soll dabei auch zwischen den Zähnen hindurch gepresst werden. Danach spuckt man das Öl aus. Anwendungsgebiete sind neben der Mund- und Zahnpflege unter anderem Kopfschmerzen oder Zahnschmerzen.