Shiatsu

Massagen

Shiatsu

Shiatsu

Definition
Massagetechnik. Der japanische Begriff Shiatsu setzt sich aus zwei Wörtern zusammen, "shi” (=Finger) und "atsu" (=Druck), also wörtlich ”Fingerdruck”.

Ursprung
Shiatsu ist eine japanische Behandlungsmethode, deren Wurzeln in der chinesischen Heilkunde liegen. Anfang des 20. Jahrhunderts erweiterte der japanische Therapeut Tamai Tempaka die traditionellen Erfahrungen durch westliche Kenntnisse der Anatomie und Physiologie des Menschen. Im Jahr 1964 wurde Shiatsu offiziell von der japanischen Regierung als Therapie anerkannt und von der traditionellen Methode abgegrenzt. Shiatsu hat sich zu verschiedenen Stilrichtungen entwickelt. Die bekanntesten sind die von Tokujiro Namikoshi und Shizuto Masunaga. In Europa bzw. im deutschsprachigen Raum wurde Shiatsu in den 1970er Jahren durch Wataru Ohashi ("zen-shiatsu") bekannt, der das Verfahren in Kursen und Büchern einer breiten Öffentlichkeit nahebrachte.

Methode
Shiatsu beruht auf den Kenntnissen der Akupunktur und Akupressur. Gemäß diesem traditionellen Erfahrungswissen liegt allem Leben ein Fluss von Energie zu Grunde. Diese wird von der Lebensenergie "Qi" (japanisch "Ki") beeinflusst, die im Körper in geordneten Bahnen entlang der Meridiane (Leitbahnen) fließen soll. Ist diese Energie ausgeglichen, fühlt sich der Mensch wohl, ist sie  blockiert, entstehen "Symptome" und schließlich Krankheiten. Bei der Therapie wird mit Händen, Daumen, Ellbogen, Knien und unter Einsatz des gesamten Körpers gearbeitet. Anders als bei der traditionellen Massage wird keine Muskelkraft angewandt, sondern die Schwerkraft des eigenen Körpergewicht eingesetzt. 

Zur Behandlung liegt der Klient in der Regel auf dem Boden. Der Therapeut nimmt anhand der Meridiane unterschiedliche Spannungszustände wahr: ein Zuviel an "Ki" (Jitsu) oder ein Zuwenig (Kyo). Mittels Körpergewicht über den Meridianpunkten stellt er dann einen Ausgleich des Ki her. Jeder Punkt wird zwischen fünf Sekunden und zwei Minuten lang ”gedrückt”. Eine Behandlung dauert etwa eine halbe Stunde und sollte im Abstand mehrerer Tage wiederholt werden. Die Stimulierung der Druckpunkte soll Glückshormone (Endorphine/Serotonin) und schmerzlindernde Stoffe (Neurotransmitter) freisetzen. Dadurch sollen sich sowohl körperliche als auch seelische Verspannungen lösen. Ziel der Behandlung ist es, erste Anzeichen von möglichen Krankheitsursachen zu kurieren, damit sie erst gar nicht zum Ausbruch kommen. Dazu gehören Anspannung, Nervosität und chronische Müdigkeit. Shiatsu wird auch zur Schmerztherapie bei Rücken- und Kopfschmerzen, Prämenstruellen Syndrom, Verdauungsproblemen, Atemwegs- und Herz-Kreislauferkrankungen eingesetzt. Bei schweren Krankheiten oder bereits geschädigten Organen, Muskeln und Knochen soll sie nicht helfen.


Budapest Hotel Reservierung

Stadt:
Kategorie:
Lage:
Hotelname
Buchen Sie Unterkunft in Budapest mit Hilfe des Budapest Hotel Guide. Hotels, Pensionen, Appartements, Hostels und andere billige Unterkünfte in Budapest. Unterkunft buchen in Budapest schnell, einfach, mit sofortiger Bestätigung, mit den günstigsten Internetpreisen!

Advertisements


Debrecen – Programme,Sehenswürdigkeiten
Share Pin It
email