Jüdische Budapest – Jüdische Denkmäler

Liste und Informationen über jüdische Denkmäler in Budapest mit Beschreibungen, Adressen.

Jüdische Budapest – Juden in Budapest

Jüdisches Budapest

Im mittelalterlichen Buda erschienen die Juden gegen den 12. Jahrhundert, die Meisten waren Kaufmänner, Besitzer von Geschäften oder Handwerker. Die erste Synagoge in Buda wurde 1307 gebaut, stand aber erst durch ein Paar Jahrzehnte lang: Die Juden wurden zuerst 1348 dann auch 1360 aus der Stadt vertrieben, aber sie durften in Kurzem zurückkehren.

Am Anfang des 15. Jahrhunderts haben Juden ihre ersten wichtigen Privilegien erhalten. 1446 durften reiche Juden an den Zeremonien von König Matthias teilnehmen. Der König hat den damaligen Leiter der Juden zum Sprecher aller Juden im Königreich. Die zweite Synagoge in Ungarn wurde 1461 erbaut.

Die Situation ist 1490 schlimm geworden: Das Vermögen der Juden wurde in Beschlag genommen und die von ihnen gegebenen Kredite wurden nicht bezahlt: Diese Ereignisse führten zu Unruhen direkt vor der Zeit der türkischen Ersetzung. Nach dem türkischen Sieg von 1526 sind Juden massenweise nach Transdanubien geflohen, doch viele von ihnen wurden ins türkische Reich deportiert.

Zwei Jahre später durften sie zurückkehren und konnten erfolgreich der damaligen Wirtschaft anschließen. Dieses Mal hatten sie nicht nur im Handel, sondern im Finanzwesen, bzw. in der Einziehung der Steuer eine wichtige Rolle.

1686, während der Belagerung von Buda standen die Juden der Türken bei und bloß 500 von ihnen haben die Schlacht überlebt. Das Judenviertel in Buda und die Tora Rollen wurden verbrannt. Die Zeit der Habsburger bedeutete ständige Verfolgung, Deportationen und Gesetzgebung gegen Juden.

Zwischen 1686 und 1689 sowie in der Zeit von Maria Teresia durften Juden in Buda gar nicht leben. 1783 hat Karl II. den Juden wieder Privilegien gegeben. 1830 konnte die erste jüdische Grundschule eröffnet werden, 1866 wurde eine weitere Synagoge gebaut. In der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen wohnten mehr als 200 000 jüdische Einwohner in Budapest, es gab 125 Synagogen in der Stadt.

Die jüdischen Industriellen spielten eine wichtige Rolle im Erfolg des modernen Budapest. Auf sehr vielen Gebäuden im siebten Bezirk kann man blasse Schilder sehen - die Namen Hauser, Fröhlich usw. erzählen viel über die Zeit zwischen den beiden Weltkriegen.

Während dem Holocaust sind 600 000 Juden gestorben. In Budapest leben heutzutage zirka 110 000 Juden, es ist die bedeutendste Gemeinde in Ost-Europa. Die jüdische Kultur blüht, die jährlichen kulturellen Veranstaltungen werden nicht nur von ungarischen, sondern auch von internationalen Zuschauern gern besucht.

Im VII. Bezirk bietet diese Konditorei die vollständige Auswahl an jüdischen Kuchen (z.B. Flódni).
1094 Budapest, Páva utca 39.
+36-1-455-3333
info@hdke.hu
Die 1924 geweihte neologe Synagoge ist die Arbeit von Baumhorn Lipót, der auf dem Gebiet des historischen Ungarns nicht weniger als 22 Synagogen gebaute. Die Kirche funktionierte bis 1944, dann wurde sie unter der Gefahrära als temporäre Internierungslager benutzt. Die ständige Austellung hat den Titel „Von Entrechtung bis Völkermord”, und stellt die ...
1108 Budapest, Kozma u. 6.
Der jüdische Friedhof in der Kozma-Straße ist der größte jüdische Friedhof in Ungarn. Auf ihm befindet sich ein Mahnmal für 600.000 jüdische Opfer des Holocaust. Das Mahnmal ist berühmt als "Art-Nouveau-Memorial"
1074 Budapest, Dohány utca 2.
+36-1-321-0408
info@jewishmuseum.hu
Die zwischen 1854-59 erbaute Synagoge und das erste jüdische Museum Ungarns erwarten die Besucher mit erneuten Programmen und Ausstellungen. Das im Baustil mit der Synagoge in Einklang und Verbindung stehende Museum verfügt über eine einzigartige und wertvolle Judaika -Sammlung. Im Rahmen seiner ständigen Ausstellungen werden Gegenstände für die Andacht, ...
1072 Budapest Nagy Diófa utca 25-27.
+36 1 352-7675
Das King's Hotel befindet sich im Herzen von Budapest. Das Hotelgebäude wurde renoviert, doch der Originalstil und die Atmosphäre des 19. Jahrhunderts wurden bewahrt. Dieses Hotel war in den 1990er Jahren das erste, das Mehadrin Kosher auf dem Budapester Hotelmarkt anbat, aber seine Rigorosität in kosher- Vorschriften ist heute noch bekannt. Das Hotel und ...
Das moderne Gebäude der profan-jüdischen Schule wurde 1996 eröffnet. In ihrem Namen ist der Name des Bauherrens und der Stadt Javne inbegriffen.
1075 Kazinczy utca 16.
Budapest hat nur ein einziges jüdisches rituales Bad. Es verfügt aber über eine altehrwürdige Geschichte. Nach den Vorschriften benutzt das Bad kein Leitungswasser.
1014 Budapest, Táncsics Mihály utca 26.
Im nördlichen Teil des Burgviertels, in der Táncsics Strasse kann das Jüdisches Bethaus aus dem Mittelalter aufgesucht werden. Es wurde in den 1360er Jahren gebaut, zu seiner Zeit war es aber nur einer der vielen jüdischen Gnadenorten im Burgviertel. Unter den 150 Jahren der türkischen Herrschaft enstanden sämtliche Synagogen und jüdische Bürgerhäuser in ...
Das moderne Gebäude der Orthodox-Synagoge passt sich dem Strassenbild gut an. Sie wurde 1913 im Jugendstil gebaut, und vor kurzer Zeit renoviert.
1024 Szilágyi Erzsébet fasor
Raoul Wallenberg rettete das Leben von mehrtausend Juden. Die Statue aus 1987 ist die Arbeit von Varga Imre. Die Bronzfigur des schwedischen Diplomates steht zwischen zwei Felsenwänden.
1051 Roosevelt tér - Kossuth tér
Die Komposition am Donau-Ufer, die auch von der ausländischen Medien populär gemacht wird, steht nicht weit von der Steindl Imre Straße. Es stellt eine unvergeßliche Erinnerung für die ungarischen Juden, die unschuldig geschossen und in die Donau geworfen wurden. Der Hinrichtungen wurden im allgemeinen massenhaft vollgezogen. Die Opfer waren ...
1074 Budapest, Dohány u. 2.
+36-1-343-0420
Montag-Donnerstag 10-16 Uhr, Freitag: 10-14, Samstag: Geschlossen, Sonntag: 10-16
Die Synagoge kann mit geführter Gruppe in jeder Stunde besucht werden. Die Größe des 1859 eingeweihten Gebäudes zeigt auch die Bedeutung des damaligen Judentums in der Hauptstadt. Die Synagoge wurde nach dem im maurischen Stil errichteten Plan des deutschen Architekten Ludwig Förster, eines Lehrers der Wiener Akademie in knapp vier Jahren aufgebaut. Im ...

Advertisement

Budapest Hotel Reservierung

Stadt:
Kategorie:
Lage:
Hotelname
Buchen Sie Unterkunft in Budapest mit Hilfe des Budapest Hotel Guide. Hotels, Pensionen, Appartements, Hostels und andere billige Unterkünfte in Budapest. Unterkunft buchen in Budapest schnell, einfach, mit sofortiger Bestätigung, mit den günstigsten Internetpreisen!

Advertisements


Debrecen – Programme,Sehenswürdigkeiten
Pin It
email